Tenerife Water-Sports

Sprightly fun

Photo by: Pixabay



Alle Wassersport Aktivitäten auf Teneriffa auf einen Blick: JetSki, Parasailing und vieles mehr

Auf Teneriffa erwartet Sie eine unendlich lange Küste vollgepackt mit verschiedenen Wassersportangeboten: Jet Ski, Parasailing und vieles mehr. Glitzerndes Meer, Sand in verschiedenen Farben und Texturen und das fantastische Klima laden, sowohl zur Entspannung unter dem Sonnenschirm ein, als vor allem auch zu Adrenalin treibendem Wassersport. Diese Insel bietet Ihnen die Möglichkeit Aktivitäten auszuüben, auf die Sie schon immer neugierig waren, aber nie ausprobieren konnten. Hier können Sie ganz bequem und ohne Vorkenntnisse endlich das verwirklichen, wovon Sie bisher nur geträumt haben. ...

Wir erläutern hier die einzelnen Wassersportaktivitäten auf Teneriffa. Auf diese Weise können Sie festlegen welche für Sie in Frage kommt und dadurch böse Überraschungen vermeiden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Entstehung des Jetski
  2. Jetski fahren auf Teneriffa
  3. Jestski Verleih auf Teneriffa
  4. Entstehung des Parasailing
  5. Ablauf Parasailing
  6. Parasailing auf Teneriffa
  7. Ablauf Flyboarding
  8. Flyboarding auf Teneriffa
  9. Die Bananaboat Tour
  10. Die Jetboot Tour
  11. Wassersport Kombipakete
  12. Wassersportzentren auf Teneriffa
  13. Unsere Empfehlungen
  14. Unser Wassersportangebot im Überblick


Unsere Wassersportangebote


Der Jetski – Allgemeine Informationen


Der Name "JetSki" ist so populär geworden, dass diese Wasserfahrzeuge heutzutage generell so genannt werden. Tatsächlich, handelt es sich jedoch um eine Marke, bzw. ein Modell der Firma Kawasaki, Pioniere bei der Vermarktung dieser Fahrzeuge. In den achtziger und neunziger Jahren wurden entscheidende Fortschritte in der Konzeption dieses Fahrzeugs erzielt. Beispielsweise ermöglichte man, dass der Fahrer sich setzen kann, anstatt im Stehen fahren zu müssen. Außerdem schaffte man Platz für einen Beifahrer, wodurch sich Fahrkomfort und -stabilität erhöhten. Mittlerweile gibt es verschiedene Modelle, die jeweils unterschiedliche Fahrerlebnisse bieten. Diese schnellen Maschinen bewegen sich dank eines internen Propellers und eines kleinen, aber sehr leistungsstarken Motors fort. Die zwei erzeugen einen enorm kräftigen Wasserstrahl, der den Jetski ordentlich anschiebt. Interessanterweise kann man nicht bremsen, um anzuhalten müssen Sie vom Gas gehen. Es gibt jedoch die Option „Schnellstopp“, bei der das Fahrzeug anhält, sobald der Fahrer hinunterfällt.


Die Anforderungen für Jetski fahren auf Teneriffa


Das Beste am Jet-Ski fahren auf Teneriffa ist, dass Sie dafür keinerlei Vorkenntnisse benötigen. Die Guides geben Ihnen alle notwendigen Anweisungen, damit Sie Spaß an diesem Abenteuer haben. Sie werden sich zwar anfangs, an das Handling gewöhnen müssen, sie fahren jedoch innerhalb kürzester Zeit ganz ohne Schwierigkeiten. Jeder Veranstalter auf der Insel hat seine eigenen Regeln und grundlegenden Anforderungen. In den meisten Fällen müssen Sie das 16. Lebensjahr vollendet haben, um selber fahren zu dürfen (mit Genehmigung der Eltern), und der Beifahrer darf nicht jünger als 5 Jahre sein. Diese Sportart wird bei Rücken- oder Knieproblemen aufgrund der ruckartigen Bewegungen, durch den Wellengang, nicht empfohlen. Logischerweise muss man trotz tragen einer Schwimmweste, schwimmen können. Es ist strengstens verboten, diese Aktivität unter Einfluss von Alkohol oder anderen Betäubungsmitteln auszuüben.


Kann man auf Teneriffa Jetskis mieten?


Wenn Sie einen Jet-Ski mieten möchten, um die Küste auf eigene Faust zu erkunden ist das größte Handicap, dass Sie hierfür einen Sportboot-Führerschein haben müssen. Darüber hinaus müssen Sie die geltende Schiffartsstraßenordnung kennen und natürlich auch befolgen. Die spanische Küstenwache patrouilliert ständig und stellt sicher, dass die Vorschriften eingehalten werden. Sie ist sehr streng und die Geldstrafen sind ziemlich happig. Falls Sie keinen Bootsführerschein besitzen, aber auch nicht von einer Gruppe oder einem Guide abhängig sein möchten, drehen Sie am besten ein paar Runden innerhalb der markierten Parcours der Wassersportzentren.


Parasailing - Allgemeine Informationen


Diese wunderbare Aktivität wurde in den 60er Jahren vom französischen Ingenieur Pierre-Marcel Lemoigne erfunden. Gedacht war sie damals für das Militär, damit Astronauten Fallschirmsprünge üben konnten, ohne dafür extra in ein Flugzeug steigen zu müssen. Zunächst wurden Fahrzeuge als Antrieb eingesetzt und es wurde auf der Straße geflogen. Bei dieser Variante verursachte ein Sturz jedoch einen zu harten Aufprall. Man fand die perfekte Landebahn schließlich, als man die Kombination aus Boot, Fallschirm und Wasser testete. Diese Variante, das Parasailing, können Sie heutzutage als tollen Wassersport, ohne Vorkenntnisse und zu sehr erschwinglichen Preisen praktisch an jeder Küste durchführen.


So funktioniert Parasailing


Das zum Parasailing verwendete Boot wurde voll und ganz an die Ansprüche der Aktivität angepasst. Auf seiner Rückseite befindet sich eine markierte Plattform, auf der Sie für Start und Landung platziert werden. Sie sind dank eines Gurtes gut gesichert, dieser reicht von den Beinen bis zur Taille und mit wird Seilen von bis zu 200 Metern Länge am Fallschirm befestigt. Der Kapitän des Bootes ist für Ihre Sicherheit verantwortlich. Er leitet den Aufstieg Ihres Fallschirms ein, indem er die Fahrtgeschwindigkeit erhöht. Er achtet außerdem darauf, dass sich Ihre Seile nicht verheddern und die anderen Boote die Fahrt nicht behindern. Sie müssen sich lediglich entspannen und die wunderschöne Aussicht, aus über 100 m Höhe, genießen.


Die Anforderungen für das Parasailing auf Teneriffa


Diese Unternehmung erfordert weder Vorkenntnisse noch Erfahrungen. Die wenigen Verhaltensregeln die Sie kennen müssen, werden Ihnen vor dem Start erklärt. Es ist natürlich Grundvoraussetzung, dass Sie keine Höhenangst haben und auch das Wetter mitspielt. Vor allem wenn die Windbedingungen nicht geeignet sind, kann der Flug aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. Es können bis zu 3 Personen auf einmal fliegen, dafür müssen die Vorgaben in Bezug auf das Gesamtgewicht aller Teilnehmer jedoch eingehalten werden. Auch das erforderliche Mindestalter wird vom Veranstalter festgelegt. Beachten Sie die Anforderungen an die Teilnehmer unter dem Abschnitt „Bitte beachten!“ auf der Website.


So funktioniert Flyboarding


Das Flyboard sieht wirklich aus wie ein Apparat aus einem Science-Fiction- oder Comic-Film. Zwei mächtige Wasserstrahlen schießen aus Düsen unter Ihren Fußsohlen und heben Sie hoch in die Luft. Ein urkomisches Gerät relativ neuer Entwicklung aus dem Jahr 2011. Es wird von einem Jet-Ski betrieben, dieser generiert besagten Wasserstrahl der über einen Schlauch an das Flyboard weitergeleitet wird. Ein Guide steuert die Wasserintensität, alles andere liegt jedoch bei Ihnen: die Körperspannung, das Gleichgewicht und die Waghalsigkeit.


Die Anforderungen für das Flyboarden auf Teneriffa


Wie bei den meisten Wassersportarten, die wir auf Teneriffa anbieten, benötigen Sie auch zum Flyboarden keinerlei Vorkenntnisse. Bevor Sie abheben zeigt Ihnen das Team, alles was Sie wissen müssen. Es ist sehr wichtig, dass Sie diese Anweisungen befolgen, damit Sie sich nicht verletzen und die Erfahrung voll genießen können. Zuerst werden Sie ein wenig unsicher sein und auch nicht direkt abheben können. Nach nur ein paar Versuchen, schaffen Sie es jedoch schon sich über Wasser zu halten. Sobald Sie es unter Kontrolle haben, werden Sie vermutlich nicht widerstehen können, kopfüber einzutauchen oder eine Pirouette auszuprobieren. Jeder Veranstalter hat seine eigenen Altersanforderungen diese liegen zwischen 12 und 14 Jahren.


Was bei einer Bananaboat Tour passiert


Schon die Form weist darauf hin, dass es hierbei um etwas richtig Lustiges geht. Es handelt sich um eine riesige aufblasbare Banane! Ein Jetski zieht diese samt Insassen mit reichlich Geschwindigkeit hinter sich her und macht dabei abrupte Richtungswechsel. Ziel der Passagiere ist es, während dieser rasanten Tour nicht hinunter zu fallen, aber genau das ist praktisch unmöglich. Schon nach der ersten Runde wird die Hälfte bereits ins Wasser gefallen sein und die andere Hälfte fällt früher oder später auch noch hinein. Die Aktivität ist enorm beliebt, weil der Ritt einfach unheimlich Spaß macht. Vom Strand aus sieht man das Bananaboot in der Ferne von Seite zu Seite schmettern und hört das aufgeregte Kreischen der Fahrgäste.


Was auf dem Crazy Jet Boat passiert


Wie der Name schon sagt, dieses Boot ist Irre. Eine absolut einmalige und adrenalintreibende Tour. Sie haben zwar keine Ahnung, was diese spektakuläre Maschine leisten kann, ihre Sicherheitsgurte lassen jedoch einiges erahnen. Hohe Geschwindigkeiten, Pirouetten, Sprünge über die Wellen, 360-Grad-Drehungen und obwohl es unmöglich erscheint, kann das Boot sogar vollständig unter Wasser tauchen. Ein wahnsinniger Cocktail aus Emotionen, den Sie gut gesichert genießen werden.


Wassersport Kombipakete


Das Wassersportangebot und der damit verbundene Spaß sind so groß, dass Sie sich wohlmöglich nicht für ein einzelnes entscheiden können. Der Adrenalinschub, diese unglaubliche Erfahrung, der Spaß und die Action machen einfach süchtig. Aus diesem Grund hat man verschiedene Aktivitäten miteinander kombiniert. Bei diesen Paketen erhalten Sie zudem sogar einen super Preisnachlass.


Der Standort der Wassersportzentren auf Teneriffa


Die meisten Wassersportzentren, befinden sich ganz klar an der Süd- und Westküste von Teneriffa. In den Gemeinden San Miguel oder Arona, können Sie in Städten wie Las Galletas und Los Cristianos, eine Jetski- oder Kajaksafari unternehmen und die verborgenen Höhlen der Küste entdecken. Hier können Sie auch mit dem Flyboard abheben oder ein SUP mieten. Aber auch entlang der Costa Adeje und weiter westlich in Los Gigantes können Sie oben genannte und andere tolle Wassersportangebote nutzen. Und sogar im Norden, in Puerto de la Cruz, können Sie unter anderem Parasailing ausprobieren.


Das sollten Sie unbedingt beachten


Schwimmwesten sind bei Wassersportaktivitäten immer obligatorisch und werden vom Veranstalter kostenlos zur Verfügung gestellt. Für eine Teilnahme ist es dennoch unerlässlich, dass Sie schwimmen können. Das Mitführen von Utensilien wie Sonnenbrillen, Handys oder Wasserkameras ist nicht erlaubt. Nicht nur zu Ihrer eigenen Sicherheit, sondern auch um die Umwelt zu schützen. Man möchte vermeiden das diese Objekte auf der Tour ins Wasser fallen und das Meer verschmutzen. Aus diesem Grund ist es auch sinnvoll auf Accessoires wie Armbänder, Ohrringe oder Uhren, zu verzichten. Es gibt Schließfächer, in denen Sie all diese Gegenstände sicher aufbewahren können. Wir bitten Personen mit Herz-, Lungenproblemen und während der Schwangerschaft, von diesen Unternehmungen abzusehen, da diese ihre Gesundheit gefährden können. Sie können diese Informationen auf unserer Website unter dem Abschnitt "Bitte beachten!" nachlesen. Angaben zu den Kosten der Aktivitäten finden Sie unter "Leistungen und Preise".


Das sollten Sie auf alle Fälle mitnehmen


Sonnenschutz: Es ist sehr wichtig, dass Sie die Creme bereits auftragen bevor Sie in die Sonne gehen und diese mehrmals am Tag auffrischen. Der Lichtschutzfaktor sollte möglichst hoch und wasserfest sein. Die Sonne auf den Kanarischen Inseln ist auch an bewölkten Tagen recht stark, vor allem wenn Sie sich am Meer aufhalten.
Badeanzug und Wechselkleidung: Tragen Sie einen Bikini oder Badeanzug und nehmen Sie Kleidung zum Umziehen mit. Egal welche Wassersportaktivität Sie auswählen, Sie werden auf jeden Fall so richtig nass.
Badetücher: Nehmen Sie ein Badelaken mit, um sich abzutrocknen und im Anschluss etwas Zeit am Strand zu verbringen.




Touren und Aktivitäten auf Teneriffa

Im Norden, im Zentrum und im Süden der Insel. Finden Sie die Ausflüge in Ihrer Nähe.





Was Sie im Norden unternehmen können

Boots- und Yachtausflüge, Wal- und Delfintouren im Norden




Bus- und Minibustouren, Jeep-Safaris und Tagesausflüge zu anderen Inseln im Norden




Buggy- und Quadtouren im Norden




Fahrrad- und Segway-Touren im Norden




Reitausflüge auf Pferden oder Kamelen im Norden




JetSki, Parasailing, Flyboard und Wassersport-Kombinationen im Norden




Tauchen, Schnorcheln und Tauchkurse im Norden






Was Sie im Zentrum der Insel unternehmen können

Boots- und Yachtausflüge, Wal- und Delfintouren im Zentrum der Insel




Bus- und Minibustouren, Jeep-Safaris und Tagesausflüge zu anderen Inseln im Zentrum der Insel




Buggy- und Quadtouren im Zentrum der Insel




Fahrrad- und Segway-Touren im Zentrum der Insel




Reitausflüge auf Pferden oder Kamelen im Zentrum der Insel




JetSki, Parasailing, Flyboard und Wassersport-Kombinationen im Zentrum der Insel




Wandern und Klettern im Zentrum der Insel




Tauchen, Schnorcheln und Tauchkurse im Zentrum der Insel






Was Sie im Süden unternehmen können

Boots- und Yachtausflüge, Wal- und Delfintouren im Süden




Bus- und Minibustouren, Jeep-Safaris und Tagesausflüge zu anderen Inseln im Süden




Buggy- und Quadtouren im Süden




Fahrrad- und Segway-Touren im Süden




Reitausflüge auf Pferden oder Kamelen im Süden




JetSki, Parasailing, Flyboard und Wassersport-Kombinationen im Süden




Wandern und Klettern im Süden




Tauchen, Schnorcheln und Tauchkurse im Süden




help

   FAQs

Noch Fragen oder mehr Informationsbedarf?



Kontakt

  headset_mic

Gruppenreise Teneriffa

Gruppenreise nach Teneriffa

Ausflüge und Aktivitäten für Gruppen