Teneriffa Buggy Tour

Purer Fahrspass

Photo by: Pixabay



Tipps & Infos: Von der Vermietung bis zur geführten Buggy Tour auf Teneriffa

Schon beim bloßen Anblick des Buggys ahnt man, dass eine Fahrt durch Teneriffa mit diesem Science-Fiction-Fahrzeug ein unvergleichliches Erlebnis sein muss. Es ist ein absolut seltsames Gefährt, mit Gangschaltung, einer kleinen Fahrerkabine, ohne Türen oder Dach und Offroad-Reifen in beeindruckender Breite. Es handelt sich hierbei um einen der gefragtesten Ausflüge und das ist kein Wunder: Buggy fahren oder eine geführte Buggy Tour machen auf einer Vulkaninsel wie Teneriffa besonders viel Spaß!...

Wenn Sie noch nie Buggy gefahren sind, erhalten Sie in diesem Artikel sehr nützliche Informationen dazu. Erfahrene Fahrer bekommen hier die wichtigsten Tipps rund um das Angebot auf Teneriffa.

Inhaltsverzeichnis

  1. Entstehung des Buggys
  2. Buggy Touren Teneriffa
  3. Was passiert auf einer Buggy Safari
  4. Definition Offroad
  5. Buggy Verleih
  6. Die passende Tour
  7. Die Voraussetzungen
  8. Enthaltene Dienstleistungen
  9. Unsere Empfehlung
  10. Alle unsere Buggy Touren im Überblick


Der Buggy - Allgemeine Information


Es ist ein Geländewagen mit einer sehr eigenwilligen Form und einem sehr leichten Chassis. Es hat kein Hardtop oder Türen, eine tiefergelegte Karosserie, breite Reifen mit Federung und ist ein Zweisitzer mit minimalem Innendesign.

Die ersten Buggys wurden von VW, genaugenommen von dem Kalifornier Scott McKenzie, nach dem Entwurf des Volkswagen Käfer Modells gebaut. Die damalige Version, Anfang der 60er Jahre, war sehr viel kleiner. Als er dank seiner leichten Struktur und der einfachen Montage immer beliebter wurde, baute man ihn schließlich auch mit verschiedenen Motoren anderer Automobilmarken. Materialien wie Glasfaser und metall Röhren wurden ebenfalls verwendet. Das Fahrzeug, war dafür bekannt auf Sand, folglich am Strand, fahren zu können und erhielt dadurch den Namen „Dune Buggy“, ein Verkaufsschlager unter den Hippies!

Derzeit fahren Buggys nicht mehr nur an den Stränden, da sie Geländefahrzeuge geworden sind. Sie haben Allradantrieb, Benzinmotoren von 250 bis 1000 Kubikzentimetern und teilweise keine manuelle Gangschaltung, sondern nur Gaspedal und Bremse. Sie werden hauptsächlich abseits von asphaltierten Straßen gefahren und als Spaßmobil für Ausflüge oder Freizeitfahrten verwendet.


Wie ist Buggy fahren auf Teneriffa


Buggy fahren eignet sich für diejenigen, die Abenteuer und Action lieben. Ihr Unternehmungsgeist sollte unkonventionell und waghalsig sein, Sie sollten auch auf jeglichen Fahrtkomfort verzichten können und bereit sein, von oben bis unten schmutzig zu werden. Eine Fahrt in diesem 4x4 durch Teneriffa, ist im Sommer extrem staubig und im Winter schlammig und die Elysischen Winde blasen Ihnen ständig ins Gesicht. Nach dem Regen spritzt das Wasser aus den Pfützen überall hin und bei Trockenheit sind die Staubwolken einer echten Wüstensafari würdig. Es wird empfohlen, dass Sie extreme Erfahrungen mögen, denn obwohl Sie eine gute Bodenhaftung haben, spüren Sie in jeder Kurve, wie das Adrenalin freigesetzt wird.


Buggy Tour - wie funktioniert das


Bevor Sie sich auf Ihr Abenteuer begeben, erhalten Sie von Ihrem Guide ein Briefing in Punkto Sicherheit, Straßenverhalten und die einfache Handhabung dieser Fahrzeuge. Sobald alle Fragen geklärt sind, machen sie sich auf den Weg und folgen dem Guide im Safari Style. Hört sich einfach an, aber das komplexe Gelände, die Zentrifugalkraft in den Kurven und die Schlaglöcher bedürfen auf der gesamten Strecke Ihre volle Aufmerksamkeit und halten Sie auf Trapp. Die Fahrt durch die wunderschönen Landschaften von Teneriffa macht eine solche Safari zu einer absolut aufregenden und einzigartigen Erfahrung.


Offroad fahren auf einer Insel wie Teneriffa


Die Bezeichnung „Offroad“ -Route, weist darauf hin, dass die Strecke abseits der asphaltierten Straßen verläuft. Auf Teneriffa heißt das am Strand, im Wald oder über Feldwege, Spaß ist dabei zweifellos garantiert. Sie fahren auf Sand- oder Schotterwegen, aber Vorsicht! Verwechseln Sie die Tour nicht mit einer Rallye. Sie müssen den Anweisungen und der vorgegebenen Geschwindigkeit des Guides jederzeit folgen, um sowohl Ihre eigene Sicherheit als auch die der anderen Teilnehmer zu gewährleisten. Es wird dennoch richtig aufregend, vor allem wenn die Reifen in den Kurven durchdrehen und kleine Adrenalinschübe verursachen. Es ist eine Aktivität, die Verantwortung für Ihr eigenes Wohlergehen und dem Schutz der Umwelt erfordert.


Kann man auf Teneriffa Buggys mieten


Buggy fahren ist auf Teneriffa, dank der hervorragenden Wetterbedingungen, der abwechslungsreichen Landschaft und der endlosen Kurven ein absolut unglaubliches Erlebnis. Es ist entsprechend verführerisch, solch ein Fahrzeug zu mieten und die Insel damit auf eigene Faust zu erkunden. Dies birgt jedoch eine Reihe von Problematiken, die Sie möglicherweise noch nicht in Betracht gezogen haben. Zunächst müssen Sie wissen, dass es fast unmöglich ist, einen Buggy für die individuelle Vermietung zu finden. Das Risiko, alleine zu fahren, ist recht hoch und daher ist keine Versicherung bereit, solch eine Tour ohne weiteres zu versichern. Darüber hinaus ist, für das Fahren auf den Offroad-Strecken, meistes eine offizielle Genehmigung erforderlich. Die Veranstalter haben diese und kennen darüber hinaus die aufregendsten Ecken Teneriffas. Die Teilnahme an einer geführten Buggy-Tour ist daher empfehlenswert, damit Sie ein sicheres aber auch abwechslungsreiches Fahrerlebnis haben.


Wie Sie die richtige Buggy-Tour auswählen


  • Für Anfänger: Wenn Sie nicht ganz sicher sind, ob diese Aktivität tatsächlich Spaß macht, beginnen Sie am besten mit einer der kürzeren Tour. Die Tour kann durchaus anstrengend werden, wenn Sie keinerlei Vorkenntnisse haben.
  • Für Sparer: Wenn Sie das beste Preis- Leistungsverhältnis suchen, empfehlen wir, nicht nur den Preis zu berücksichtigen, sondern auch Faktoren wie die Tour-Dauer, den verwendeten Fahrzeugtyp, und die zu fahrenden Kilometer, sowie die enthaltenen Dienstleistungen, wie z Zum Beispiel der Hin- und Rücktransfer vom Hotel.
  • Für Sightseeing Fans: Finden Sie heraus, welche Sehenswürdigkeiten besucht werden und welche Routen zur Auswahl stehen. Eine längere Tour wird empfohlen, weil Sie dabei einfach mehr von der Insel zu sehen bekommen.
  • Für Adrenalin Junkies: In diesem Fall wird empfohlen, sicherzustellen, dass die Tour hauptsächlich im Gelände also auf Offroad-Strecken gefahren wird. Achten Sie außerdem auf eine möglichst hohe Leistungsstärke des Motors.

Die Anforderungen an Buggy-Fahrer


  • Führerschein: Das Sie mit dem Buggy im öffentlichen Straßenverkehr fahren, benötigen Sie einen Führerschein der Klasse B. Der Veranstalter möchte diesen im Original vor Beginn der Tour sehen und dabei gibt es keine Ausnahme.
  • Mindestalter Fahrer: Die Anforderungen an das Mindestalter und die Fahrerfahrung können je nach Veranstalter variieren. Diese hängen von der Art der Tour und der eingesetzten Buggys ab. Manchmal ist die Teilnahme ab 18 Jahren möglich und in anderen Fällen müssen Sie 21 Jahre alt sein oder sogar mindestens 2 Jahre Fahrerfahrung haben. Informieren Sie sich vor Reservierung unter dem Menüpunkt "Wichtiger Hinweis!" diese Auskunft finden Sie bei allen Ausflügen.
  • Gewicht: Informieren Sie sich unter "Wichtiger Hinweis!" auch über etwaige Vorgaben zum Maximalgewicht. Da es je nach Buggy-Modell zu Gewichtsbeschränkungen kommen kann, dies kommt insbesondere bei zwei Passagieren zum tragen.
  • Mindestgröße: Erkundigen Sie unter dem Abschnitt "Wichtiger Hinweis!" auch nach den Anforderungen and die Körpergröße, diese bestehen unabhängig vom Alter.
  • Kinder: Das Mindestalter für Kinder kann 4 oder 12 Jahre betragen. Es variiert je nach Tour und Veranstalter. Die genauen Informationen finden Sie auch hier unter "Wichtiger Hinweis!".

Die Dienstleistungen bei Buggy Touren


Der Ausflugspreis beinhaltet alle erforderlichen Versicherungen und natürlich einen vollen Kraftstofftank. Einige Veranstalter stellen Schutzbrillen zur Verfügung und gegen eine zusätzliche Gebühr erhalten Sie manchmal auch Tücher, um vor dem Staub während der Fahrt zu schützen. Die meisten Veranstalter holen Sie, je nach Aufenthaltsort, in Ihrem Hotel ab und bringen Sie wieder zurück. Informieren Sie sich in unserem Abschnitt „Wichtiger Hinweis!“ darüber, was der Ausflug alles zu bieten hat. Je nach Art und Dauer der Tour können Speisen und Getränke im Preis inbegriffen sein.


Das sollten Sie unbedingt beachten


Auf Teneriffa können Buggy-Tour das ganze Jahr über durchführt werden. Beachten Sie jedoch, dass die Nachfrage besonders im Sommer extrem hoch ist. Wenn Sie Ihren Ausflug zwischen Juni und September durchführen möchten, empfehlen wir Ihnen, einige Wochen im Voraus zu buchen. Berücksichtigen Sie auch, ob Sie von Ihrer Unterkunft aus abgeholt werden oder nicht. Dies erfahren Sie unter dem Menüpunkt "Wichtiger Hinweis!" auf der Website und buchen Sie Ihren Transfer bei Reservierung.


Das sollten Sie auf alle Fälle mitnehmen:


  • Führerschein: Er ist obligatorisch und Sie müssen das Original zum Zeitpunkt der Tour bei sich haben. Bitte beachten Sie, dass Kopien nicht anerkannt werden.
  • Festes und geschlossenes Schuhwerk: geeignet sind zum Beispiel Turnschuhe. Es ist verboten in Sandalen oder Flip-Flops zu fahren, da diese beim Fahren hinderlich sein können. Bedenken Sie bei der Wahl der Schuhe, dass diese durch Staub oder sogar Schlamm verschmutzt werden.
  • Sportbekleidung: Ideal ist, bequeme Kleidung. Denken Sie daran, dass Ihre Kleidung beim Fahren auf den Offroad-Strecken völlig verschmutzt. Tragen Sie daher nicht Ihre besten Anziehsachen für diesen besonderen Anlass.
  • Jacken: Vertrauen Sie nicht auf den Sonnenschein und unterschätzen Sie dabei die Brise. Der Fahrtwind kann vor allem von Oktober bis Mai sehr kühl sein und insbesondere im Inneren der Insel. Denken Sie daran, dass das das Fahrzeug offen ist und auch kein Fahrgestell hat, das Sie vor schlechtem Wetter schützt.
  • Schutz vor Staub: Sie benötigen zweifellos ein Tuch oder ein Bandana, um sich vor dem Staub zu schützen. Wenn Sie keines dabeihaben, denken Sie daran, vor der Tour eines zu besorgen, diese gibt es vor Ort günstig zu kaufen. Ohne, werden Sie viel Staub schlucken müssen.
  • Sonnenschutz: Auch an bewölkten Tagen unverzichtbar. Wählen Sie einen hohen Lichtschutzfaktor. Die Sonne scheint das ganze Jahr über sehr stark und die kühle Brise kann täuschen.

Jetzt, wissen Sie alles was es zu Buggy-Touren auf Teneriffa zu wissen gibt. Gut informiert, können Sie nun die passende Tour buchen und sich in ein unvergleichliches Abenteuer stürzen.




Touren und Aktivitäten auf Teneriffa

Im Norden, im Zentrum und im Süden der Insel. Finden Sie die Ausflüge in Ihrer Nähe.





Was Sie im Norden unternehmen können

Boots- und Yachtausflüge, Wal- und Delfintouren im Norden




Bus- und Minibustouren, Jeep-Safaris und Tagesausflüge zu anderen Inseln im Norden




Buggy- und Quadtouren im Norden




Fahrrad- und Segway-Touren im Norden




Reitausflüge auf Pferden oder Kamelen im Norden




JetSki, Parasailing, Flyboard und Wassersport-Kombinationen im Norden




Tauchen, Schnorcheln und Tauchkurse im Norden






Was Sie im Zentrum der Insel unternehmen können

Boots- und Yachtausflüge, Wal- und Delfintouren im Zentrum der Insel




Bus- und Minibustouren, Jeep-Safaris und Tagesausflüge zu anderen Inseln im Zentrum der Insel




Buggy- und Quadtouren im Zentrum der Insel




Fahrrad- und Segway-Touren im Zentrum der Insel




Reitausflüge auf Pferden oder Kamelen im Zentrum der Insel




JetSki, Parasailing, Flyboard und Wassersport-Kombinationen im Zentrum der Insel




Wandern und Klettern im Zentrum der Insel




Tauchen, Schnorcheln und Tauchkurse im Zentrum der Insel






Was Sie im Süden unternehmen können

Boots- und Yachtausflüge, Wal- und Delfintouren im Süden




Bus- und Minibustouren, Jeep-Safaris und Tagesausflüge zu anderen Inseln im Süden




Buggy- und Quadtouren im Süden




Fahrrad- und Segway-Touren im Süden




Reitausflüge auf Pferden oder Kamelen im Süden




JetSki, Parasailing, Flyboard und Wassersport-Kombinationen im Süden




Wandern und Klettern im Süden




Tauchen, Schnorcheln und Tauchkurse im Süden




help

   FAQs

Noch Fragen oder mehr Informationsbedarf?



Kontakt

  headset_mic

Gruppenreise Teneriffa

Gruppenreise nach Teneriffa

Ausflüge und Aktivitäten für Gruppen