Segway

Sightseeing on wheels

Photo by: Pixabay



Die wichtigsten Informationen zu den Segway-Touren auf Teneriffa

Dieses merkwürdige Gefährt, namens Segway, ist Ihnen im Urlaub auf Teneriffa sicherlich schon aufgefallen. Mit größter Wahrscheinlichkeit ist Ihnen bei einem Stadtspaziergang eine Personengruppe auf diesem Fahrzeug begegnet. Die geführten Sightseeing-Touren auf dem Segway sind enorm beliebt und die Nachfrage steigt ständig. Das liegt hauptsächlich daran, dass es extrem einfach zu bedienen ist. Darüber hinaus ist der Segway leicht, leise und umweltfreundlich. Es ist also nicht verwunderlich, dass es als Freizeitaktivität für Touristen angeboten wird. ...

Unbekanntes kann schnell abschrecken, man darf sich aber keinesfalls davon abhalten lassen Neues auszuprobieren. In folgendem Text klären wir all Ihre Fragen zu Segway-Touren auf Teneriffa, damit Sie im Urlaub diesen Spaß auch mitmachen können.

Inhaltsverzeichnis

  1. Entstehung des Segway
  2. Die Funktionsweise
  3. Die Batterie
  4. Für wen es sich eignet
  5. Segway Touren auf Teneriffa
  6. Alle unsere Segway Touren im Überblick


Segway - Allgemeine Informationen


Der Segway PT (Personal Transporter) ist ein leichtes und wendefähiges Transportmittel für eine Person. Es ist elektrisch, hat eine Standplattform und zwei Räder. Seine Technologie ermöglicht es ihm, sich selbst im Gleichgewicht zu halten. Diese Eigenschaft macht es zu einem Pionier seiner Art. Es wurde 2001 von Dean Kamen erfunden und ist daher eine relativ neue Errungenschaft. Es verfügt über einen Mikroprozessor und einen kleinen sehr leisen Elektromotor. Beide sind gut abgedichtet, damit sie beim Fahren im Regen oder durch Wasser nicht nass werden. Der Segway kann bis zu 20 km / h schnell fahren und hat eine ungefähre Reichweite von 45 km.


Wie ein Segway Funktioniert


Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass es unheimlich schwierig sein muss, das Gleichgewicht zu halten. Tatsächlich erledigt dies jedoch die fortschrittliche Technologie des Geräts für Sie. Genau deshalb, sind auch keine Vorkenntnisse erforderlich, um an den Segway Touren teilzunehmen. Die Bedienung ist so simpel, dass sie im Grunde mit dem Gehen vergleichbar ist. Um sich auf einem Segway vorwärts oder rückwärts zu bewegen, müssen Sie sich lediglich leicht auf die entsprechende Seite lehnen, also nach vorne oder hinten. Das Fahrzeug bewegt die Räder daraufhin in die gewünschte Richtung. Ein Netzwerk intelligenter Sensoren macht dies möglich, diese bilden das Herzstück dieses Wunderwerks. Kurven fahren Sie mit Hilfe des Lenkers und wiederum durch leichtes neigen des Körpers, wie bereits erläutert. Bremsen kann man, indem man sich Zurück lehnt. Wie Sie sehen, handelt es sich um ganz intuitive Bewegungen und keine komplizierten Vorgänge.


Wie lange eine Akkuladung hält


Wie bei allen kraftstoff- und batteriebetriebenen Fahrzeugen hängt die Leistungsfähigkeit des Segways von einer Reihe externer Faktoren ab. Hinsichtlich der Dauerhaftigkeit seiner Batterie, die im Regelfall eine Reichweite von mindestens 35 km erlauben sollte, ist folgendes ausschlaggebend: 1. Fahrer: Je höher sein Gewicht, desto geringer die Reichweite.
2. Steigung: Bergauf Fahrten verbrauchen mehr Energie und verkürzen somit die Reichweite.
3. Die Reifen: Um leicht abzurollen, sollten sie stets richtig aufgepumpt sein.
4. Der Boden: Unebenheiten verlangsamen es und verringern die Reichweite.
5. Wind: Gegenwind bewirkt Widerstand, der einen höheren Energieverbrauch verursacht.
6. Fahrstil: starke Beschleunigungen und schnelles Fahren verringern die Reichweite.


Für wen sich Segways eignen


Das Fahren ist unheimlich entspannt und sehr unterhaltsam und fordert dem Fahrer keine große Leistung ab. Es ist einfach ideal, um die Stadt und die nähere Umgebung zu erkunden, da Sie alle wichtigen Orte gänzlich mühelos erreichen. Wie bereits erwähnt, sind aufgrund der einfachen Handhabung für das Fahren eines Segways keine Vorkenntnisse oder Führerscheine erforderlich. Vor Ihrem Ausflug auf zwei Rädern erklärt der Guide Ihnen die Funktionsweise, gibt Ihnen die Anweisungen zum Fahrverhalten und Sie können ein paar Testrunden drehen.


Die Segway-Touren auf Teneriffa


Sie könnten theoretisch jeden vorstellbaren Ort auf der Insel mit dem Segway erreichen. Es handelt sich nämlich um ein geländefähiges Fahrzeug, das auf nahezu jedem Untergrund vorwärtskommt: asphaltierte Straßen, Vulkanfelder, Sandstrände usw. Es ist mobiles Sightseeing, schneller und weniger ermüdend als zu Fuß, aber ohne die Verkehrsstaus beim Autofahren. Es verbindet folglich die Vorteile dieser beiden Varianten und bietet zudem eine ganz neue Erfahrung im Urlaub. Darüber hinaus fährt Ihr Guide, auf seinem eigenen Segway, vorne weg, um Ihnen den Weg zu weisen und Ihnen viele interessante Informationen zu geben.
An Bord dieses vielseitigen Segways können Sie folglich die Küste erkunden, oder zum Beispiel das historische Zentrum von Puerto de la Cruz besichtigen und das innere der Vulkaninsel erforschen. Das alles geht wie gesagt ohne lange Strecken laufen zu müssen oder gar im Stadtverkehr festzusitzen. Wenn Sie es am Anfang lieber etwas ruhiger angehen lassen wollen, machen Sie eine gemütliche Tour durch die weniger überfüllten Straßen an der Costa de Adeje. Oder fahren Sie die idyllischen Täler rund um den üppig begrünten Golfplatz entlang.


Die Anforderungen für das Segway fahren


Grundsätzlich müssen Sie wie bei allen Aktivitäten bei guter Gesundheit sein, eigenständig stehen und gehen können. Die einzige Einschränkung besteht hinsichtlich des Gewichts des Fahrers. Wenn Ihr Gewicht 100 kg übersteigt oder geringer als 30 kg ist, dürfen Sie leider nicht auf das Segway aufsteigen. Aus diesem Grund können Kinder unter 8 Jahren auch nicht an der Tour Teilnehmen. Diese Vorschriften dienen zu Ihrer eigenen Sicherheit. Weitere Informationen finden Sie in unseren Abschnitten "Bitte beachten!" und "Leistungen und Preise!". Neben den oben aufgeführten Anforderungen, gibt es beim Segway fahren eine Reihe grundlegender Verhaltensregeln. Denken Sie daran, dass Sie auf öffentlichen Straßen nicht allein sind. Sie müssen auf andere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Autos Rücksicht nehmen. 1. Da Sie mit dem Segway auf öffentlichen Straßen unterwegs sind, dürfen Sie nicht unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Betäubungsmitteln fahren. Logischerweise ist der Konsum dieser Substanzen während Ihrer Tour auch nicht erlaubt.
2. Befolgen Sie stets die Anweisungen des Guides.
3. Steigen Sie während der Fahrt niemals von dem Segway ab.
4. Achten Sie fortwährend auf die Fahrbahn.
5. Fahren Sie nicht über Steine, Bordsteine oder andere markante Gegenstände, um das Fahrzeug nicht zu beschädigen.
6. Halten Sie immer einen Sicherheitsabstand von mindestens 3 Metern zu Ihrem Vordermann.
7. Sie müssen hintereinander in einer Reihe fahren. Vermeiden Sie es nebeneinander oder im Zickzack zu fahren.
8. Lassen Sie den Lenker Ihres Fahrzeugs während der Fahrt niemals los.


Das sollten Sie auf alle Fälle mitnehmen:


• Schuhe: Wichtig ist, dass Sie beim Segway fahren festes Schuhwerk, wie Sneaker oder Turnschuhe, tragen. Sehr wahrscheinlich wird man es Ihnen nicht erlauben mit Flip-Flops oder Sandalen teilzunehmen, denn sie bieten keine ausreichende Trittsicherheit.

• Sonnencreme: Wie Sie vermutlich bereits wissen, ist die Sonnenstrahlung auf den kanarischen Inseln das ganze Jahr über sehr intensiv und dass auch an bewölkten Tagen. Es wird daher empfohlen, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor zu verwenden und diese bei Aufenthalten im Freien mehrmals aufzutragen.

• Tasche: Sie sollten Ihre Sachen vorzugsweise in einem Rucksack oder einer Gürteltasche aufbewahren, damit Sie Ihre Hände frei haben.

• Jacke: In schattigen Bereichen oder an Tagen mit einer stärkeren Brise kann es kühl werden. Wir empfehlen auch das Tragen von UV-beständigen T-Shirts. Ziehen Sie bei Outdoor Aktivitäten immer in Betracht, dass das Wetter umschlagen kann.
Nun wissen Sie ganz genau wie es geht! Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf Ihrer Segway Tour auf Teneriffa. Welche Routen Ihnen zur Auswahl stehen erfahren Sie hier:




Touren und Aktivitäten auf Teneriffa

Im Norden, im Zentrum und im Süden der Insel. Finden Sie die Ausflüge in Ihrer Nähe.





Was Sie im Norden unternehmen können

Boots- und Yachtausflüge, Wal- und Delfintouren im Norden




Bus- und Minibustouren, Jeep-Safaris und Tagesausflüge zu anderen Inseln im Norden




Buggy- und Quadtouren im Norden




Fahrrad- und Segway-Touren im Norden




Reitausflüge auf Pferden oder Kamelen im Norden




JetSki, Parasailing, Flyboard und Wassersport-Kombinationen im Norden




Tauchen, Schnorcheln und Tauchkurse im Norden






Was Sie im Zentrum der Insel unternehmen können

Boots- und Yachtausflüge, Wal- und Delfintouren im Zentrum der Insel




Bus- und Minibustouren, Jeep-Safaris und Tagesausflüge zu anderen Inseln im Zentrum der Insel




Buggy- und Quadtouren im Zentrum der Insel




Fahrrad- und Segway-Touren im Zentrum der Insel




Reitausflüge auf Pferden oder Kamelen im Zentrum der Insel




JetSki, Parasailing, Flyboard und Wassersport-Kombinationen im Zentrum der Insel




Wandern und Klettern im Zentrum der Insel




Tauchen, Schnorcheln und Tauchkurse im Zentrum der Insel






Was Sie im Süden unternehmen können

Boots- und Yachtausflüge, Wal- und Delfintouren im Süden




Bus- und Minibustouren, Jeep-Safaris und Tagesausflüge zu anderen Inseln im Süden




Buggy- und Quadtouren im Süden




Fahrrad- und Segway-Touren im Süden




Reitausflüge auf Pferden oder Kamelen im Süden




JetSki, Parasailing, Flyboard und Wassersport-Kombinationen im Süden




Wandern und Klettern im Süden




Tauchen, Schnorcheln und Tauchkurse im Süden




help

   FAQs

Noch Fragen oder mehr Informationsbedarf?



Kontakt

  headset_mic

Gruppenreise Teneriffa

Gruppenreise nach Teneriffa

Ausflüge und Aktivitäten für Gruppen