Low Cost Zimmer auf Teneriffa

Was sind Low Cost Zimmer?

Der englische Begriff „Low Cost“ bedeutet übersetzt so viel wie kostengünstig beziehungsweise preiswert. Low Cost Zimmer sind somit Hotelzimmer, die einfach im Preis reduziert sind. Sie kosten deutlich weniger als andere Zimmer. Vor allem in Spanien werden diese Zimmer außerhalb der Saison vermehrt angeboten, um die Hotels zu füllen. Low Cost Zimmer auf Teneriffa sind meistens ganz normale Hotelzimmer mit wenigen oder gar keinen Einschränkungen.

Unterschied Low-Cost- zu Standard-Zimmer

Der Unterschied liegt nicht nur im Preis. Auch einige Ausstattungsmerkmale können abweichend sein. Einige Hotels auf Teneriffa bieten beispielsweise in einer flauen Nebensaison, wenn das Wetter auf der spanischen Insel etwas kühler ist, ihre normalen Standard-Zimmer als Low-Cost-Zimmer an. Dies bedeutet für die Gäste denselben Komfort ohne Einschränkungen. Grundsätzlich sind diese Low-Cost-Zimmer nur begrenzt vorhanden.

Jedes Low-Cost-Zimmer auf Teneriffa verfügt über eine Mindestausstattung. Diese beinhaltet Dusche und WC. Eine regelmäßige Reinigung des Zimmers ist ebenfalls gewährleistet. Extras wie zum Beispiel eine Klimaanlage, ein Balkon oder eine Minibar müssen bei einem Low-Cost-Zimmer nicht vorhanden sein. Die Lage der preisgünstigen Zimmer wird vom Hotel bestimmt. Oftmals bieten die Zimmer auf der kanarischen Insel keinen Meerblick oder es kann eine Störung durch laute Geräusche geben kann. Hier findest du mehr Informationen zu Low-Cost Zimmern.

Angebote für Low-Cost-Zimmer finden

Fast alle Reiseveranstalter, die Teneriffa als Urlaubsziel anbieten, haben Angebote für Low-Cost-Zimmer. Um reichlich Geld sparen zu können, lohnt es sich, Zeit zu investieren und diverse Online-Seiten zu durchsuchen, um ein Low-Cost-Zimmer Angebot zu finden. Wer sich bereits für ein bestimmtes Hotel auf Teneriffa entschieden hat, sollte die Homepage des Hotels auf preiswerte Zimmer durchstöbern. Um keine Enttäuschung zu erleben, empfiehlt es sich die Beschreibung des jeweiligen Reiseveranstalters genau durchzulesen. Low-Cost-Zimmer werden oftmals auch unter dem Namen Sparzimmer oder Best-Price Zimmer angeboten und können manchmal im Vergleich zu einem Standard-Zimmer eine magere Ausstattung haben. Die Qualität dieser Zimmer muss nicht unbedingt schlechter sein, da der Hotelier oftmals in der Nebensaison Standard-Zimmer als Low-Cost anbietet.

Buchung von einem Low-Cost-Zimmer

Um ein Low-Cost-Zimmer auf Teneriffa zu buchen, empfiehlt es sich zuerst die Beschreibung des Zimmers ganz genau zu lesen. Vor allem im August, dem heißesten Monat auf Teneriffa kann eine fehlende Klimaanlage eine große Anstrengung bedeuten. Des Weiteren sollte man einen genauen Blick auf die Fotos des Zimmers werfen. Bei einer reduzierten Ausstattung sollte man überlegen, ob diese für die gesamte Urlaubszeit reicht. Ideal ist es, wenn sich das Low-Cost-Zimmer mit anderen Rabattaktionen, wie zum Beispiel einem Frühbucherrabatt kombinieren lässt.

Bei der Buchung von einem Sparzimmer sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass keine zusätzliche Gebühren für das Zimmer anfallen. Oftmals ist dies im Kleingedruckten geschrieben und wird von den meisten Urlaubern nicht gelesen. Zusätzliche Gebühren können beispielsweise durch die Zahlung mit Kreditkarte entstehen oder der Veranstalter erhebt eine Online-Buchungsgebühr. Ein Low-Cost-Zimmer auf Teneriffa setzt nicht unbedingt eine schlechtere Qualität voraus. Mit ein wenig Glück ist das preiswerte Hotelzimmer gleichwertig wie ein Standard-Zimmer. In jedem Fall gilt es rechtzeitig zu buchen, denn die Anzahl der Low-Cost-Zimmer auf der beliebten kanarischen Insel ist garantiert begrenzt.

Photo by: pixaby.com

LEAVE COMMENT